old



Kontaktadresse:
Sportverein Innsbruck
Wiesengasse 60
6020 Innsbruck

office@sportverein-innsbruck.at
Tel.: 0512 – 21 42 77

Präsident: Gerhard Grosch
E-Mail Kontaktaufnahme

Obmann: A. Greiderer
E-Mail Kontaktaufnahme

Nachwuchsleiter: W. Grosch
E-Mail Kontaktaufnahme

Sportl.Leiter KM: M. Bär
E-Mail Kontaktaufnahme



round

25. Juni '17

"Gut Ding braucht Weile" oder.....

UNSERE U-15 IST TIROLER MEISTER

Gleich nach der letzten Siegerehrung beim diesjährigen HERVIS-CUP eilte eine recht große Abordnung unseres SVI ins Tivoli Stadion, um beim U-15 Finale um die Tiroler Meisterschaft unserer Mannschaft die Daumen zu drücken; die Eltern waren ohnehin schon beim Anstoß dabei.

Es war noch gar nicht so lange her, als Trainer Harald Lener nach dem x-ten 2. Platz bei der Tiroler Hallenmeisterschaft meinte, was er denn falsch mache und warum er denn mit seiner Mannschaft immer "nur" auf dem Silbertreppchen stehen durfte. Schon im Winter antwortete der Schreiber dieser Zeilen, dass wir seine Arbeit ja nicht in Titeln messen und wir mit der Entwicklung aller Spieler enorm zufrieden sein dürfen. Er müsse Geduld haben, Titel kann man nicht erzwingen..... sie lassen sich aber mit guter Arbeit auch nicht "verhindern"!

Die erste Halbzeit zwischen unserem SVI und Finalgegner SPG Stubaital verlief recht ausgeglichen, zwar mit leichten spielerischen Vorteilen für unser Team, aber der Gegner nach vorne enorm gefährlich und sogar mit den etwas besseren Torchancen. Mit einem durchaus gerechten 0:0 ging es zur Pause in die Kabinen.

Gleich zu Beginn von Durchgang zwei die kalte Dusche: einen hohen Ball von der rechten Seite konnte der gefährlichste Stubaier, Felix Köchl, mit der Kopf ablenken, und schon stand es in der 46. Minute 0:1. Von diesem Schock konnte sich unsere Mannschaft nur schwer erholen. Erst eine Umstellung von Trainer Harald Lener sollte unser Team zurück ins Spiel bringen. Lukas Steinbacher und Justin Forst (beide "Linksfüßler") wechselten die Seiten; Lukas wechselte auf seine linke Stammposition, Justin stürmte sodann über rechts. Dieser Schachzug unseres Trainers sollte sich schon kurze Zeit später bewähren. Felix Prantl flankte von links ideal zur Mitte und unser Leonardo Rajic traf volley mit einem wahren Traumtor zum Ausgleich. Nur 5 Minuten später erzielte Lukas Steinbacher die erstmalige Führung für unsere Mannschaft. Und während die SVI-Fangemeinde auf der gut besuchten Tribüne noch jubelte, legte unsere Mannschaft eine Minute später gleich nochmals nach. Wieder war es Lukas Steinbacher, der den dritten Treffer durch Justin Forst mustergültig vorbereitete. Wähnte sich vielleicht mancher schon am Ziel seiner Träume, hatte er die Rechnung aber ohne die starken Stubaier gemacht. Bereits wenige Minuten später war erneut Felix Köchl zur Stelle, um mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 das Spiel wieder völlig offen zu gestalten. Unsere Abwehr, angeführt von Christoph Kuprian, hatte alle Hände voll zu tun, um Schlimmeres zu verhindern. Erst durch das zweite Tor von Justin Forst zum 4:2 und kurze Zeit später durch einen Zeitausschluss gegen die SPG Stubaital war dieses Finale dann endgültig entschieden. Im Gegensatz zum Vorjahr (2:3-Niederlage im U-14 Finale gegen den SC Schwaz) ließen sich unsere Jungs diesmal die Butter nicht mehr vom Brot nehmen!

Mit dem Schlusspfiff brachen bei uns alle Dämme!!! Die Freude über den ersten Tiroler Meistertitel seit fast 10 Jahren war riesengroß!!!

Bericht von
Wolfgang Grosch
Nachwuchsleiter

Unser besonderer Dank gilt dem Trainerteam mit Harald Lener und Markus Dovjak sowie ALLEN (!) Spielern, die unserem SVI diesen großen Erfolg beschert haben. Ihr ALLE (!) wart großartig!!!

 


18. Juni '17

Bundesfinale Coca Cola Cup 2017:

Tivoli Stadion, Freitag, 16. Juni, 09:30 Uhr. Fußballer mit freudig nervösem Gesichtsausdruck versammeln sich, um nach Wien zum Coca Cola Cup Bundesfinale zu fahren. Die U-12 Mannschaften des SVI (Landesmeister) und FC Wacker Innsbruck (Vize) sowie die U-16 Mädchen des TFV teilen sich den Bus, was die Fahrt lustig und alles andere als ruhig werden lässt (wie sich sicher jeder vorstellen kann).
Nach siebenstündiger Fahrt geht es mit der U-Bahn gleich weiter zu „Madame Tussauds“, wo die Auslosung der Gruppen stattfindet. Noch beeindruckt von den realistischen Wachsfiguren fahren alle zurück ins Hotel und gehen zeitig schlafen, um für die Herausforderung am nächsten Tag fit zu sein.

Ausgeruht und bissig absolvieren unsere Kicker am Samstag die Gruppenspiele bravourös (SVI : SK Rapid Wien 2:1, SVI : SK Admira Linz 4:1, SVI : RW Rankweil 3:0, SVI : SV Mattersburg 2:0) und ziehen ungeschlagen ins Viertelfinale am Sonntag  gegen den FC Liefering (Red Bull Salzburg) ein. Auch den Bullen kann unsere U-12 die Stirn bieten und beendet das Spiel mit einem 0:0. Erst im 7-Meter-Schießen fällt die Entscheidung – leider mit einem 2:1 für die Salzburger. Es folgt ein Sieg im Penalty-Schießen gegen BW Linz (1:1 / E 3:2) und ein 0:3 gegen den SK Sturm Graz.

Es war auf jeden Fall ein erfolgreiches Wochenende für unsere U-12 Burschen, die mit ihrem 6. Platz von 20 Mannschaften äußerst zufrieden und stolz auf sich sein dürfen.

Bericht von
Ingrid Kofler

Gratulation an die gesamte U-12 Mannschaft und Trainer Aytekin Acar,
Co-Trainer Pepi Freudenschuss und Metin Bakir.

Hier gibt's weitere ===> Bilder

 


17. Juni '17

Bundesfinale Coca Cola Cup 2017:

Am heutigen Samstag bestreitet unsere U-12 Mannschaft unter Trainer Aytekin Acar und Co Pepi Freudenschuss das Bundesfinale des diesjährigen Coca Cola Cups. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es nach der Rückkehr der Mannschaft aus Wien.

Vorab schon mal ein paar sensationelle Bilder von der Vorrunde, die unser Team auch nach einem 2:1-Sieg gegen den SK Rapid Wien als Gruppensieger für sich entscheiden konnte:

Hier geht's zum ===> VIDEO

Das Video kann (in guter Qualität) gerne bei Nachwuchsleiter Wolfgang Grosch angefordert werden.

Am morgigen Sonntag spielen unsere Jungs im Viertelfinale gegen den Nachwuchs von Red Bull Salzburg (FC Liefering).

 


03. Mai '17

Lob für unsere U-15 Mannschaft:

Am vergangenen Mittwoch standen sich im Meister-Play-Off die beiden U-15 Mannschaften des SV Kirchbichl und unseres Sportverein Innsbruck gegenüber. Beide Teams lagen vor dieser Partie punktegleich an der Tabellenspitze. Und obwohl unsere Mannschaft nach "einer wirklich großartigen Leistung" (Trainer Harald Lener) mit 7:0 die Oberhand behielt, erhielten wir nur zwei Tage später ein Mail von Franz Hechl, einem Kirchbichler Funktionärs-"Urgestein" im besten Sinne des Wortes:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Harald!
Hallo Markus!

Nachdem so oft nur negative Geschichten transportiert werden, ist es mir heute ein Bedürfnis, auch mal etwas sehr Positives zu schreiben.
Ich möchte euch für eure U-15 Mannschaft ein Sonderlob aussprechen! Mir ist in über 20 Jahren Vereinstätigkeit – insbesondere im Nachwuchs – selten eine derart disziplinierte Nachwuchstruppe untergekommen. Sportlich sowieso beeindruckend, fällt die Mannschaft auch vor und nach dem Spiel extrem positiv und für ihr Alter schon extrem professionell auf.
Herzliche Gratulation insbesondere an die Trainer, die diese Mannschaft (sportlich und persönlich) geformt haben. Hoffentlich bleibt die Mannschaft so zusammen und ihr habt auch in naher Zukunft (Kampfmannschaft) etwas davon.

Liebe Grüße
SV Kirchbichl
Franz Hechl

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der SVI möchte sich auch auf diesem Weg bei Franz Hechl für seine lobenden Worte bedanken und es auch so den betroffenen Spielern weitergeben. Es freut uns sehr und macht uns auch ein wenig stolz, wenn die tolle Arbeit unserer beiden U-15 Trainer auch außerhalb des SVI derart Beachtung findet!

Lieber Hari, lieber Markus, aber auch liebe Spieler, vielen Dank für eure Arbeit, ihr präsentiert unseren SVI so, wie man es sich nur wünschen kann!!!

Wolfgang Grosch
Nachwuchsleiter

 


24. März '17

Jahreshauptversammlung 2017:

Am vergangenen Freitag fand im Cafe Restaurant Wiesengasse die alljährliche Generalversammlung statt. Gleich zu Beginn der erste Höhepunkt: unser Ehrenmitglied Erich Rainer feierte genau an diesem Tag seinen 90. Geburtstag – und das im Kreise seiner "zweiten" Familie, seines SVI‘s! Präsident Gerhard Grosch lobte die unbeschreibliche Vereinstreue und sein Engagement in so gut wie allen Funktionen und überreichte aus diesem Anlass ein sehr persönliches Geschenk, das Erich noch lange an diesen besonderen Tag erinnern soll. Anschließend wurde über die einzelnen Mannschaften sowie über das weitere Vereinsgeschehen des Jahres 2016 berichtet. Zu allerletzt konnten auch noch zwei Trainer, die sich in den vergangenen Jahren in ganz besonderer Art und Weise um den Sportverein Innsbruck bemühten, ausgezeichnet werden. Harald Lener und Norbert Mayr erhielten vom Vereinsvorstand das silberne Ehrenzeichen überreicht, es soll die Wertschätzung für ihren außergewöhnlichen Einsatz weit über ihr eigentliches Aufgabengebiet hinaus zum Ausdruck bringen! Das von den anwesenden Mitgliedern gesungene Vereinslied rundete einen durchaus netten und informativen Abend gegen 22.00 Uhr ab.

Hier geht's zu den ===> Fotos


26. März '17

SVI-Stickeralbum:

Wer kennt es nicht – man sammelt die Weltstars in Form von kleinen Bildchen und versucht, als einer der Ersten sein Heft voll zu bekommen. Es wird getauscht, gefeilscht, geklebt. Am Ende ist es komplett!
Nun ist es endlich so weit: in Kooperation mit „Stick in“ können wir euch das offizielle Stickermagazin des SVI vorstellen; jedes Team, jeder Spieler, jeder Trainer und noch viele andere der Saison 2016/2017!
Holt euch die kleinen Tütchen mit den Bildern und klebt was das Zeug hält. Die Sticker und das Magazin gibt es ab 26. März bei uns in der Wiesengasse. Ein Spaß für Groß und Klein – mehr SVI geht nicht!

Mehr Infos dazu im ===> VIDEO

 


03. März '17

Wiedereröffnung Cafe Restaurant Wiesengasse:

Am vergangenen Freitag öffnete unsere Kantine nach 3-tägiger Schließung und einigen Adaptierungen mit einer kleinen Feier wieder ihre Pforten! Es wurde ausgemalt, neu und schön dekoriert, die Bar neu gestaltet sowie im ersten Schritt der hintere Raum medial mit Großbild-TV und Musik aufgerüstet. Auf unserer Facebook-Seite „Cafe Restaurant Wiesengasse“ stehen die aktuellen Fotos online. Wir freuen uns auch auf Deinen Besuch, komm vorbei und schau‘s Dir an – es wird Dir gefallen!

 


18. März '17

Wies'ngass'n Watterturnier 2017:

Es ist wieder soweit! Auf Grund der regen Nachfrage in den letzten Wochen ist es uns eine Freude, den Termin für das heurige Wies'ngass'n Watterturnier bekanntzugeben! Es findet am Samstag, 18. März um 14:00 Uhr in unserer Vereinskantine Cafe Restaurant Wiesengasse statt. 16 15 Paare machen sich auf, die Titelverteidiger Günther Rapp und Muggi Zainzinger vom Sockel zu stoßen! Wem gelingt in diesem Jahr der große Wurf? Wir freuen uns schon auf einen sicher wieder unterhaltsamen und spannenden "Zockerabend"!

Anmeldungen (nur paarweise!) bei Wolfgang Grosch unter 0676 / 575 11 41
Hier geht's zur ===> Ausschreibung

Wer kann sie vom Thron stoßen?
die Titelverteidiger Günther Rapp (m) und Muggi Zainzinger (r)


03. März '17


zur vergrößerten Darstellung auf den ===> LINK <=== klicken


19. Feber '17

GOLD und BRONZE zum Abschluss der Tiroler Hallenmeisterschaft:

Zum Abschluss der Tiroler Hallenmeisterschaften trumpften zwei unserer Nachwuchsmannschaften nochmals ganz groß auf; hier die beiden Berichte im Einzelnen:

Erfolgreiche Titelverteidigung unserer U-12:

Das Kunststück ist also vollbracht! Trainer Aytekin Acar und Co Pepi Freudenschuss ist mit ihrer Mannschaft beim sonntägigen Finale der Tiroler Hallenmeisterschaft im U-12 Bewerb der ganz große Wurf gelungen, nämlich die Titelverteidigung des letztjährigen U-11 Titels! Keine Selbstverständlichkeit, wenn man bedenkt, dass der große Konkurrent FC Wacker Innsbruck die Sache sehr ernst nahm und gleich mit 14 Feldspielern (benötigt werden in der Startaufstellung nur 4) in der Rumer Sporthalle anrückte. Doch davon ließen sich unsere Jungs nicht beeindrucken! Beide Teams feierten in ihren ersten vier Spielen überlegene Kantersiege (SVI – Kirchbichl 5:0, - Mayrhofen 8:1, - Reutte 7:1 und Kirchberg 8:1), sodass die Entscheidung über den Titel erst im allerletzten Spiel des Tages fiel. Und es war ein hochkarätiges Match, das unsere Spieler mit 4:2 und herrlich herausgespielten Toren für sich entscheiden konnten! Nach der Pokal- und Medaillenübergabe richtete Trainer Aytekin noch nette Worte an das zahlreiche Publikum, wofür er auch einen kräftigen Applaus erntete. Da ein Kirchberger Spieler nach Bewusstlosigkeit (kein Foul!) vom Notarzt und der Rettung abtransportiert werden musste, meinte Aytekin in seiner Ansprache, dass es sich trotz aller Emotionen nur um ein Spiel handle und nichts über der Gesundheit unserer Kinder stünde. Er überreichte dem Kirchberger Trainer eine Goldmedaille unserer Mannschaft für den ausgeschiedenen Spieler, um die Genesung vielleicht ein klein wenig voranzutreiben – ein schöne Geste unseres Trainers, der damit auch dem Gesamtverein SVI einen großen Dienst erwies!

Bericht von
Gerhard Grosch

Herzliche Gratulation an alle Beteiligten,
ihr habt die Farben des SPORTVEREIN INNSBRUCK auch in diesem Winter hervorragend vertreten!


Unsere U-10 schafft den Sprung auf's Siegertreppchen:

Ein Blick zurück: bei den ersten Hallenturnieren in diesem Winter schien die Mannschaft von einer erfolgreichen Teilnahme an dieser TFV-Hallenmeisterschaft noch sehr weit entfernt; und es kann nicht nur am fehlenden Hallentraining gelegen haben, dass die Jungs nur recht mühsam in Schwung kamen. Erst beim UPC-Cup der Union zeigte die Mannschaft erstmals, dass sie auch in der Halle eine gute Figur abgeben kann.
In der Vorrunde konnte das Team mit 4 Siegen voll überzeugen, in der Zwischenrunde teilten wir gegen den IAC (schaltete in der Vorrunde den Vorjahressieger FC Wacker Innsbruck aus) erstmals die Punkte; wir waren also für dieses Finale gerüstet. Schon allein die Teilnahme unter den besten 6 Hallenmannschaften Tirols (insgesamt nahmen 68 Mannschaften teil) wertete Trainer Wolfgang Grosch als großen Erfolg. Aber wer den Ehrgeiz dieser Mannschaft kennt, weiß, dass die Teilnahme an diesem Finale noch nicht genug war; wir wollten auch hier zeigen, dass wir im Vergleich zum Vorjahr wieder etwas dazugelernt haben.
Nach dem Auftaktsieg gegen Wörgl (5:3) teilten wir sowohl gegen Niederndorf (2:2) als auch gegen den IAC (wie in der Zwischenrunde 0:0) die Punkte. Es folgte ein Sieg gegen Wattens (3:1). Mit einem Sieg im abschließenden Spiel gegen die Reichenau hätten wir sogar den Titel eines Tiroler Hallenmeisters erringen können. Nach einer 1:3-Niederlage (der einzigen im gesamten Turnierverlauf) gratulierten wir dem verdienten Sieger, sie waren wirklich die beste Mannschaft. Auch hier zeigte unsere Mannschaft wahre Größe! Uns blieb damit in der Abschlusstabelle der 3. Rang, diese gewonnene Bronzemedaille haben sich die Jungs mehr als verdient! Trainer Wolfgang Grosch und Co-Trainer Berkan Karahan sind ausgesprochen stolz darauf, was ihre Spieler geleistet haben, sie tragen das Fußballerherz sprichwörtlich an der richtigen Stelle!
Herzlichen Dank auch den vielen mitgereisten Eltern und Fans, ihr habt uns toll unterstützt!

Bericht von
Wolfgang Grosch
Trainer U-10


Ein ganz starker Auftritt unserer U-10 Mannschaft wurde mit Bronze belohnt! Super gemacht, Jungs!

 


12. - 16. Feber '17

Trainingslager unserer U-15 Mannschaft in Jesolo:

Unsere U-15 Mannschaft absolvierte ihr jährliches Trainingslager in den Semesterferien diesmal in Jesolo. Unter perfekten Bedingungen konnte 5 Tage lang optimal trainiert werden. Neben dem täglichen Morgensport (Joggen und Gymnastik am Strand) wurde täglich 2 x 120 Minuten auf einem der 3 hoteleigenen Rasenplätzen trainiert. Auch ein Testspiel wurde absolviert. Das sehr hart spielende Team von Calcio Futuro Jesolo konnte mit 2:0 besiegt werden, wobei unsere Jungs eindrucksvoll zu überzeugen wussten. Ein ganz großes Lob von den Trainern geht an die gesamte Mannschaft. Jeder ging bei den teilweise sehr anstrengenden Trainingseinheiten (insgesamt 16 Stunden!) über seine Grenzen.

Die Meisterschaft für unsere U-15 startet am Sonntag, 26. März, mit dem Heimspiel gegen die SPG Kramsach/Brixlegg/Rattenberg. Davor stehen noch einige Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Das nächste steigt am Samstag, 25. Feber, gegen den FC Wacker Innsbruck. Anstoß ist um 10:00 Uhr in der Wiesengasse.

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei der Firma "prolicht" für die Unterstützung!

 


Jänner / Feber '17

Termine der Tiroler Hallenmeisterschaft des TFV:

Vorrunde:
U-12 SO, 08.01. 09:00
Landessportcenter
U-07 SA, 28.01. 09:00
Leitgebhalle
U-13 SA, 14.01. 09:00
Absam
U-08 SO, 29.01. 12:00
Leitgebhalle
U-14 SA, 14.01. 13:00
Absam
U-09 SA, 21.01. 09:00
Hötting-West
U-15 SO, 15.01. 09:00
Rum
U-10 SO, 22.01. 12:00
Imst
U-17 SO, 15.01. 15:00
Rum
U-11 SO, 08.01. 12:00
Landessportcenter
U-18 SA, 14.01. 15:00
Wattens

Zwischenrunde:
U-12 SO, 05.02. 18:00
Schwaz
U-07
in der Vorrunde ausgeschieden
U-13 SO, 22.01. 09:00
Rum
U-08
in der Vorrunde ausgeschieden
U-14
in der Vorrunde ausgeschieden
U-09
in der Vorrunde ausgeschieden
U-15 SO, 22.01. 15:00
Landessportcenter
U-10 SO, 05.02. 12:00
Hötting-West
U-17
in der Vorrunde ausgeschieden
U-11
in der Vorrunde ausgeschieden
U-18
in der Vorrunde ausgeschieden

Finale:
U-12 SO, 19.02. 14:00
Rum
U-07
in der Vorrunde ausgeschieden
U-13
in der Zwischenrunde ausgeschieden
U-08
in der Vorrunde ausgeschieden
U-14
in der Vorrunde ausgeschieden
U-09
in der Vorrunde ausgeschieden
U-15 SA, 28.01. 09:00
Kirchbichl
U-10 SO, 19.02. 14:00
Kufstein
U-17
in der Vorrunde ausgeschieden
U-11
in der Vorrunde ausgeschieden
U-18
in der Vorrunde ausgeschieden


Unsere U-15 belegte im Finale der Tiroler Hallenmeisterschaft 2017 den ausgezeichneten 2. Platz! Und das, obwohl wir - im Gegensatz zu anderen Mannschaften - ohne Akademie- bzw. Auswahlspieler antreten mussten..... Wir gratulieren den Jungs um das Trainerteam Harald Lener und Markus Dovjak ganz herzlich! Ihr habt die Farben unseres SVI ein weiteres Mal hervorragend vertreten!


15. November '16

Große Auszeichnung für unseren Präsidenten:

Ende des vergangenen Jahres wurde unserem Präsidenten Gerhard Grosch von Innsbrucks Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer und Vizebürgermeister Christoph Kaufmann in den Ursulinensälen das Sportehrenzeichen der Stadt Innsbruck verliehen. Damit erfuhr sein bereits jahrzehntelanger Einsatz rund um den Fußball in Innsbruck eine entsprechende Würdigung, die er auch mit großem Stolz entgegennahm!

von li. nach re.: GR Andreas Wanker, Bürgermeisterin Mag. Christine Oppitz-Plörer, Gerhard Grosch, Vizebürgermeister Christoph Kaufmann

Unser Präsident Gerhard Grosch im Kreise aller Ausgezeichneten


26. Dezember '16

U-08 gewinnt ungeschlagen den UPC Tirol Cup:

Am 26.12. nahmen wir mit unserer U-08 am UPC Tirol Cup teil. Die Gruppenphase war spielerisch noch durchwachsen, aber trotzdem schlossen wir diese ungeschlagen ab. Im Halbfinale setzten wir uns gegen den SV Wörgl mit 2:0 durch. Das Finale war erreicht. Nachdem die Mannschaften des SVI und SPG Stams/Rietz zur Champions League Hymne Aufstellung nahmen, begann das Finalspiel. Auch dieses Spiel dominierten wir und konnten uns mit 3:0 durchsetzen. Abgesehen vom Turniersieg stellten wir auch noch den besten Verteidiger (Jakob Steurer) und den besten Spieler des Turniers (Leon Staudacher). Aber jeder einzelne Spieler dieses tollen Teams hat seinen Beitrag zum Erfolg geleistet! Nach dem 2. Platz bei der Innsbrucker Stadtmeisterschaft (das Finale im Elfmeterschießen verloren) nun der erste Turniererfolg. Danke auch an Öner Acar und natürlich auch für die stimmungsvolle und kulinarische Unterstützung unserer Eltern. DANKE!

Bericht von
Martin Staudacher
Co-Trainer U-08

Hier gibt's weitere Berichte in der ===> Tiroler Tageszeitung


17. Dezember '16

Unsere U-15 gewinnt sensationell den U-16 McDonalds-Cup in Schwaz:

Unsere U-15 Mannschaft spielte bei diesem Turnier mit 2 Teams mit und konnte nicht nur den Turniersieg erringen, sondern erreichten zusätzlich mit der 2. Mannschaft den 6. Platz. Die "A"-Mannschaft konnte alle ihre Spiele gewinnen, wobei sicher der 3:0-Sieg gegen den FC Wacker hervorzuheben ist. Im Finale konnte der SK Rum mit 4:1 bezwungen werden.
Die "B"-Mannschaft konnte beim ersten Spiel den SC Schwaz mit 5:2 bezwingen. Leider verletzte sich unser Moritz Heiser in dieser Partie und konnte somit der Mannschaft für das restliche Turnier nicht mehr zur Verfügung stehen. Auf diesem Wege wünschen wir Moritz gute Besserung. Die restlichen Spiele wurden dann leider alle verloren. Trotzdem können wir auch mit diesem 6. Platz durchaus zufrieden sein.
Zudem wurde noch unser Thomas Geris zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet.
Da wir bei diesem U-16 Turnier die einzige U-15 Mannschaft stellten, ist die Leistung ALLER Beteiligten hoch einzuordnen!

 


10. Dezember '16

U-13 gewinnt Innsbrucker Stadtmeisterschaft:

Nachdem die Ergebnisse bei den diesjährigen Innsbrucker Stadtmeisterschaften im Hallenfußball für unseren Sportverein Innsbruck bisher nicht gerade die Besten waren, hofften wir natürlich im letzten Turnier dieser Serie auf ein Erfolgserlebnis durch unsere U-13 Mannschaft. Und die Jungs um Trainer Aytekin Acar und Co Pepi Freudenschuss enttäuschten uns nicht! Mit 5 Siegen in 5 Spielen sicherte sich unsere Mannschaft ganz überlegen den Titel eines Innsbrucker Stadtmeisters. Wir gratulieren dazu ganz herzlich!

Die Ergebnisse im Einzelnen:
4:0 gg. SPG Innsbruck West
6:0 gg. SK Wilten
5:1 gg. SVG Reichenau
1:0 gg. Union A
5:0 gg. Union B


19. November '16

SVI-Ball 2016:

Am vergangenen Samstag fand also unser diesjähriger SVI-Hausball in den wiederum wunderschön geschmückten Räumlichkeiten unserer Vereinskantine statt. Obwohl das Motto „Lasst uns einen bunten Abend feiern“ lautete, wäre im Nachhinein „Klein aber fein“ treffender gewesen, da die Besucherzahl der letzten Jahre heuer leider nicht erreicht wurde. Die, die allerdings den Weg in die Wiesengasse nicht gescheut haben, wurden mit erstklassiger Musik unseres DJs und mit ausgezeichneter Küche, wie z.B. mit dem berühmten „Degi-Gulasch“ von Günther Degenhart verwöhnt. Zu mitternächtlicher Stunde wurde das knifflige Schätzspiel aufgelöst, sodass die wertvollen Preise den glücklichen Gewinnern zugeteilt werden konnten. Großer Dank gebührt dem Organisationsteam mit Markus und Marianne Bär sowie Wolfgang Grosch mit seiner Monika! Danke aber auch allen anderen Mitarbeitern, die sich mit viel Liebe bemüht haben, diesen Abend zu einem ausgesprochen netten Beisammensein gemacht zu haben!

Die restlichen Fotos sind bereits ===> online!


19. November '16

SVI-Ball 2016:

Liebe Vereinsmitglieder,

am kommenden Samstag, den 19. November 2016 ist es also wieder soweit - in den wiederum wunderschön dekorierten Räumlichkeiten unserer Vereinskantine findet der diesjährige SVI-Hausball statt, der alljährliche Höhepunkt eines jeden Vereinsjahres!

Und dazu laden wir euch ganz herzlich ein! Feiert mit uns den Abschluss einer langen Meisterschaftssaison, genießt einen ganz dem Motto entsprechenden bunten Abend mit Freunden und nützt die nette Atmosphäre für eine Unterhaltung an einer unserer Bars! Selbstverständlich darf auch das Tanzbein zu flotter Musik geschwungen werden!

Auch wird euch unser Eventkoch Günther "Degi" Degenhart wieder mit Köstlichkeiten verwöhnen und damit die nötige "Unterlage" für das eine oder andere Gläschen sorgen!

Der Reinerlös dieser für den SPORTVEREIN INNSBRUCK so wichtigen Veranstaltung kommt in erster Linie unserem Nachwuchs zugute, schon deshalb dürfen wir alle Vereinsmitglieder, besonders aber die Eltern unserer zahlreichen Nachwuchsspieler bitten, diese Einladung anzunehmen und so ihre Verbundenheit mit dem ältesten Fußballverein Tirols zu zeigen! Präsentieren wir uns als starke Familie und zeigen wir auch abseits des Fußballplatzes, wie sehr uns unsere Talente aus vielen Ländern und unterschiedlichen Kulturen am Herzen liegen!

Dafür bedanken wir uns schon jetzt ganz herzlich!


28. August '16

Aushilfskellnerinnen gesucht:

Wir suchen für unsere Kantine zwei nette, freundliche Aushilfskellnerinnen, die für einige Stunden gefallen am Umgang mit unseren Gästen haben! Unser Team rund um Chefkoch Hermann sucht Verstärkung und würde sich über Deinen Anruf sehr freuen! Egal ob Mama, Spielerin oder einfach jemand, der gern in einem netten Umfeld mithelfen möchte – ein Kontakt mit unserem Obmann Alfred Greiderer ist jedenfalls einen Versuch wert!

E-Mail: alfred.greiderer@aon.at
Handy: 0664 – 340 45 37


27. August '16

Knappe Niederlage im ÖFB Ladies Cup:

In der 1. Runde des ÖFB-Cups unterlagen unsere Damen dem Meister der Vorarlberg-Liga FC Alberschwende in einem knappen Duell auf Augenhöhe, das erst nach 120 Minuten entschieden war. Trotz der Hitze wurde den Zuschauern nach einer kurzen Phase des Abtastens ein flottes Fußballspiel geboten, bei dem von Beginn an um jeden Ball gekämpft wurde. Allerdings blieb die erste Spielhälfte torlos und erst in Minute 66 konnte Vero Rusch den verdienten Führungstreffer für unsere Mannschaft erzielen. Auch wenn unsere Damen versuchten, das Spiel nun nicht mehr aus der Hand zu geben, war der Gegner niemals zu unterschätzen. Beide Teams erspielten sich weitere Torchancen. In der 93. Minute gelang den Vorarlbergerinnen dann der glückliche Ausgleich. Somit ging es in die Verlängerung, in der beide Mannschaften noch einmal alle Kräfte aktivieren mussten. Schlussendlich waren es aber die Gäste vom FC Alberschwende, die sich den Entscheidungstreffer in der 117. Minute zum 1:2 Endstand erkämpften. Leider hat es für den Sieg und den Aufstieg in die nächste Runde für unsere Damen nicht gereicht, jedoch zeigten sie geschlossenen Kampfgeist bis zum Schluss und ließen in so manchen schnellen Passkombinationen ihre spielerische Stärke aufblitzen. Nun gilt die volle Konzentration dem Tirol-Cup und dem Beginn der Meisterschaft!

Bericht von
Vilja Rutz


27. August '16

ÖFB Ladies Cup:

Am Samstag, den 27. August, treten unsere Damen um 18:00 Uhr erstmals im ÖFB Ladies Cup an. Durch den Gewinn des erstmals ausgetragenen TFV-Damen-Cups im Mai qualifizierten sie sich für die 1. Runde. Als Gegner wurde der aktuelle Meister der Vorarlberg-Liga, der FC Alberschwende, zugelost. Sicher keine einfache Aufgabe, die da auf unsere Mannschaft zukommt, denn die Vorarlbergerinnen spielten eine sensationell starke letzte Saison und wurden in ihrer Liga souverän Meister. Mit einem Torverhältnis von 120:13 dominierten sie die Gegner und waren in der gesamten Saison nur einmal zu bezwingen. Auch letztes Jahr konnten sie sich gegen den damaligen Tiroler Meister aus Neustift im ÖFB-Cup klar mit 6:0 durchsetzen. Somit gehen die Gäste ganz klar als Favoriten in dieses Spiel.

Trainer Mike van Derksen dagegen sieht das Ganze eher locker, immerhin haben wir nichts zu verlieren. Wir freuen uns, dass wir bei diesem Cup dabei sein dürfen und sehen es als gute Vorbereitung für die kommende Saison. Leider muss die Mannschaft urlaubs- und verletzungsbedingt auf einige Spielerinnen verzichten, das bei der allgemein schon recht dünnen Personaldecke.
Die Zuschauer dürfen sich trotzdem auf ein sehr spannendes Spiel freuen, denn für die SVI-Damen ist klar: Sie wollen eine Runde weiter kommen und werden dafür alles geben!

Kommt vorbei und unterstützt unsere Damen!


02. August '16

Auslosung für den ÖFB Ladies Cup:

Am heutigen Dienstag fand die Auslosung für den ÖFB Ladies Cup statt, für den sich unsere Damen erstmals durch den Gewinn des TFV-Frauen-Cups qualifizieren konnten. Wir treffen dabei in der ersten Runde auf den Meister der Vorarlberg-Liga, den FC Alberschwende. Gespielt wird am Wochenende 27./28. August zuhause in der Wiesengasse. Wir freuen uns jetzt schon auf dieses erste Highlight im heurigen Spieljahr.


26. Juni '16

50 Mannschaften - ein Sieger! Unsere U-11 gewinnt das TT-Turnier:

Am vergangenen Wochenende fand zum 42. Mal das große Turnier der Tiroler Tageszeitung im Innsbrucker Tivolistadion statt. Natürlich durfte da unsere U-11 Mannschaft nicht fehlen, zählt sie doch in ihrer Altersklasse zu den besten Mannschaften Tirols.

Am Samstag stieg unser Team in die Finalrunde auf und konnte somit am Sonntag im Tivolistadion ihr Können unter Beweis stellen. Ohne Gegentor absolvierten Aytekins und Pepis Spieler dort die Zwischenrunde und zogen ins Halbfinale ein. Nach einem Unentschieden gegen den SC Imst musste der Finalist im Achtmeterschießen eruiert werden..... und der hieß SVI! Das Finalspiel bestritten also in mittlerweile fast schon gewohnter Manier unser SVI und der FC Wacker Innsbruck.
Bei strömendem Regen ertönte der Anpfiff und beide Mannschaften schenkten einander nichts. Noch in der ersten Halbzeit ging unsere Mannschaft durch Stefan Kordic mit 1:0 in Führung. Die Fans auf der Tribüne feuerten ihr Erfolgsteam lautstark an und mit enormem Kampfgeist und Einsatz wurde die Führung in Halbzeit 2 souverän verteidigt: TT-Turniersieger 2016: SVI U-11!!!

Bericht von
Ingrid Kofler

Hier geht's zum Bericht in der Tiroler Tageszeitung ===> Teil 1 & 2

Gratulation an unsere U-11 und das Trainerteam Aytekin Acar und Pepi Freudenschuss!

 


24. - 26. Juni '16

HERVIS-CUP 2016

Am kommenden Wochenende ist es also wieder soweit! Bereits zum 14. Mal organisiert unser SPORTVEREIN INNSBRUCK den HERVIS-CUP! Ein internationales Fußballturnier in 8 verschiedenen Altersklassen mit insgesamt 74 Mannschaften. Ein attraktives Teilnehmerfeld aus dem In- und Ausland verspricht wieder eine tolle Veranstaltung. Wir freuen uns schon unsere Gäste bei uns auf der Sportanlage Wiesengasse begrüßen zu dürfen. Spannende Spiele, viele schöne Tore, jubelnde Turniersieger ..... es lohnt sich vorbeizuschauen!

Turnierablauf:
Freitag 18:00 Uhr: Damen und Altherren
Samstag 08:30 Uhr: U-10 und U-12 bzw. 13:30 Uhr: U-14
Sonntag 08:30 Uhr: U-13 bzw. 15:30 Uhr: U-07 und U-08

 


05. Juni '16

Wichtiger Auswärtssieg für unsere Damen:

Ein weiterer wichtiger Sieg gelang den SVI-Mädels am Sonntag Abend in Schwoich. Wie zu erwarten war die Neuauflage des diesjährigen Cupfinales eine schwierige Partie. Leider gab es durch die bereits lange und intensive Saison viele Ausfälle und Verletzte auf beiden Seiten.
Unsere Damen starteten besser und übernahmen von Beginn an das Kommando. In der 5. Minute schickte Julia Reiß mit einem schönen Lochpass aus dem Mittelfeld Nina Huter auf die Reise – diese fackelte nicht lange und legte den Ball an der Torfrau vorbei zur frühen 0:1 Führung ins Netz. Der SVI war nun mit der Führung im Rücken absolut spielbestimmend. Man erspielte sich gute Chancen, verpasste es aber, klarer in Führung zu gehen und die Partie in dieser Phase schon für sich zu entscheiden. In der 30. Minute dann der überraschende Ausgleich für Schwoich durch einen Freistoß aus ca. 25 Metern. Mit diesem 1:1 ging man auch in die Halbzeitpause.
In der 2. Hälfte machten die Mädels des SVI weiter Druck, leider konnte aber das hohe Tempo aus der ersten Hälfte nicht mehr ganz gehalten werden. In der 57. Minute war es dann Tanja Vogler, die für die Entscheidung sorgte und den SVI mit 1:2 in Führung schoss. Sie krönte mit diesem Treffer ihre herausragende Leistung in diesem Spiel. In den Schlussminuten gab es dann noch eine letzte Möglichkeit von Schwoich auszugleichen, doch SVI-Torfrau Isabelle Reithmeier parierte den Schuss und hielt die 3 Punkte für unser Team fest!

Fazit: ein verdienter Sieg mit einer beeindruckender 1. Halbzeit. Das komplette Team zeigte vollen Einsatz und guten, schnellen Kombinationsfußball nach vorne, allen voran die beiden Mittelfeldmotoren Martina Riedl und Julia Reiß. Auf diese Leistung kann Trainer Mike van Derksen sicher aufbauen. Einziger Wermutstropfen sind die vielen Verletzten am Ende der Saison. Bleibt zu hoffen, dass sie bald wieder fit werden und in den letzten beiden Meisterschaftsspielen wieder dabei sein können!

Bericht von
Jenni Giebl

 


29. Mai '16

Damen zu Hause weiterhin ungeschlagen:

Ersatzgeschwächt, aber mit voller Motivation starteten unsere Damen in die Partie gegen Erl. Zu Hause in dieser Saison noch ungeschlagen, wollte man diese Serie auf jeden Fall fortsetzen.
Die Erlerinnen begannen mit sehr viel Druck nach vorne, doch die entscheidenden Torchancen blieben aus. So war es die Heimmannschaft, die nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Julia Reiß durch Nina Huter 1:0 in Führung gehen konnte. Das Tor kam genau zum richtigen Zeitpunkt, denn unsere Damen fanden nun besser ins Spiel. In der 40. Minute konnte Alina Richter nach einer Ecke von Julia Reiß mit einem schönen Volleyschuss auf 2:0 erhöhen.
Nach der Pause wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und die SVI-Mädels waren über schnell gespielte Konter immer wieder gefährlich. In der 50. Minute war es Ines Tanzer, die auf 3:0 erhöhen konnte und damit ihr Einstandstor erzielte. Drei Minuten später konnte die Gastmannschaft nach einem weiten Ausschuss der Torfrau auf Franziska Harlander, die alleine aufs Tor lief, einen Treffer auf ihr Konto gutschreiben. Doch schon in der 60. Spielminute waren es wieder die SVI-Damen, die jubelten: nach einem Passspiel mit Ines Tanzer erhöhte Anna Schöpf auf 4:1. Die letzte halbe Stunde wurde mit allen Kräften für den Sieg gekämpft. Als in der 88. Minute, nach einem zu kurzen Rückpass, die gegnerische Stürmerin alleine aufs Tor lief, klärte unsere Torfrau Isabelle Reitmeier. Da sie nach dem Ball die Spielerin traf, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Den flachen Schuss in die rechte untere Ecke parierte unsere Torfrau souverän. Den anschließenden Eckball konnten die Damen aus Erl für sich nutzen. Sie gewannen das Gestocher im Strafraum und der Ball rollte über die Linie. Endstand nach 90 Minuten: 4:2 für die SVI-Mädels.

Fazit: durch Kampfgeist und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die Siegesserie daheim fortgesetzt werden.

Bericht von
Nina Huter

 


20. Mai '16

Unnötige, weil selbst verschuldete Niederlage unserer Damen:

Am vergangenen Freitag mussten sich unsere Damen auswärts beim SV Ried/Kaltenbach geschlagen geben. Nach dem sensationellen Cup-Gewinn am Montag schien die Luft draußen zu sein. Der derzeit auf Tabellenplatz 6 stehende Gegner wurde leichtfertig unterschätzt. Nach den letzten harten Wochen mussten auch einige Änderungen in der Startformation vorgenommen werden, Spielmacherin Martina Riedl fiel sogar krankheitsbedingt komplett aus. Nichtsdestotrotz fehlte über die gesamten 90 Minuten die Entschlossenheit. Das machten die Gastgeberinnen besser! Mit ihrer Willensstärke und ihrem Kampfgeist konnten sie nicht nur in der 50. Minute unsere Pausenführung ausgleichen, sondern sogar nach einem Fehler in der Abwehr 20 Minuten vor dem Ende mit 2:1 in Führung gehen. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.
Eine schwache Partie unserer Mannschaft, die zwar das gesamte Spiel dominierte, aber es nie schaffte, den nötigen Druck nach vorne zu entwickeln. Es fehlte an Spielideen und Torabschlüssen. Das Tor zur 0:1 Führung für unser Team erzielte Verena Frick.
Nun heißt es aufwachen, abhacken und wieder zur alten Stärke zurückfinden!

Bericht von
Jenni Giebl

 


16. Mai '16

SVI-Damen schreiben Geschichte - TFV CUPSIEGER 2016:

In einem packenden Finale vor großartiger Zuschauerkulisse setzten sich unsere SVI-Mädels gegen Schwoich durch und holten den Pokal erstmals nach Innsbruck. Es war über 90 Minuten eine spannende und enge Partie, die das bessere Ende für unsere Mannschaft hatte.

Mit einem Blitzstart begann die Partie für unsere Damen und wir konnten schon nach 5 Minuten das 1:0 erzielen. Nach einem schönen Zusammenspiel auf der rechten Seite von Nina Huter und Alina Richter konnte diese den Ball in die Mitte flanken und Anna Schöpf stand bereit, um einzuschießen. Die Schwoicherinnen waren davon aber nur kurz geschockt und konnten schon in der 13. Minute durch Sabine Seeleitner ausgleichen. Nun war es eine temporeiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.
Auch in der 2. Hälfte ging es temporeich weiter, man sah schöne Spielzüge und schnelles Kombinationsspiel auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft nahm nun immer mehr das Spiel in die Hand, man wollte unbedingt in Führung gehen. In der 65. Minute gelang dies dann auch. Nach einer Ecke von Martina Riedl spielte sich Alina Richter im 16er der Schwoicherinnen frei und konnte den Ball souverän ins lange Eck zur 2:1 Führung einschieben. Nur 4 Minuten später dann ein erneuter Treffer für unser Team. Tanja Vogler setzte sich auf der linken Seite durch, ihre flache Hereingabe konnte nur noch von einer Schwoicher Abwehrspielerin unglücklich abgefälscht werden und landete zur 3:1 Führung im Tor. In den letzten 20. Minuten der Partie versuchte Schwoich nochmal alles nach vorne zu werfen. Die SVI-Abwehr stand nun richtig unter Druck. Trotzdem schaffte man es immer wieder, mit schnellen Gegenstößen gefährlich vors Tor der Unterländerinnen zu kommen. In der 78. Minute aber dann der Anschlusstreffer für Schwoich, wieder war es Sabine Seeleitner, die auf 2:3 verkürzte. Das Spiel war nun an Spannung nicht mehr zu überbieten, denn beide Mannschaften lieferten sich nun einen offenen Schlagabtausch. Doch die SVI-Abwehr um Veronika Rusch stand gut und auch Torfrau Isabelle Reitmeier war ein sicherer Rückhalt für unsere Mannschaft. So konnte man die 3:2 Führung über die Zeit bringen und am Ende über den ersten Sieg im Frauen Tirol Cup jubeln. Über das gesamte Spiel gesehen ein verdienter Sieg nach einer hervorragenden Teamleistung.

Unser Dank geht an die vielen mitgereisten Zuschauer und Fans, die dieses Erlebnis für uns zu etwas ganz Besonderem und Unvergesslichem gemacht haben - ihr wart einfach der Wahnsinn! Natürlich möchten wir uns auch ganz herzlich bei Margit und Markus Grosch für ihren Einsatz und die tollen Kabinen-Überraschungen bedanken, ebenso bei Belli Teuchmann, die uns physiotherapeutisch super betreut hat sowie bei Gerhard Grosch, Markus Bär und SVI-Obmann Alfred Greiderer für ihre Unterstützung.

Bericht von
Jenni Giebl


Herzliche Gratulation an Trainer Mike von Derksen und sein Team!!!
Ihr habt wahrlich Geschichte geschrieben - die große SVI-Familie ist sehr stolz auf euch!


25. April '16

Neubesetzung im Vorstand:

Da es unserem Kassier Mag. Benjamin Sellner aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit und seines Studiums nicht mehr möglich ist, die ihm zugeteilte Vereinstätigkeit im vollen Ausmaße zu bewerkstelligen, sah sich Präsident Gerhard Grosch veranlasst, einen neuen Kassier zu finden. Die Wahl fiel auf Hannes Hofer, einen ehemaligen Spieler des SVI, der sich in der Zwischenzeit als selbstständiger Personalcontroller einen hervorragenden Ruf erworben hat. Er arbeitet eng mit ansässigen Wirtschaftsprüfern zusammen und verfügt so über ein breites Netzwerk in Sachen Steuerangelegenheiten, die ja in Zukunft auch in den Amateurvereinen einen immer größeren Stellenwert einnehmen werden. Hannes Hofer wurde bei der letzten Vorstandssitzung einstimmig als Kassier in den Vorstand kooptiert. Mag. Sellner stellt sich jedoch weiterhin als Kassierstellvertreter zur Verfügung, er rückt sozusagen ins zweite Glied zurück. Als Konsequenz daraus ergibt sich, dass die bisherige Kassierstellvertreterin Martina Grosch in die Funktion der Schriftführerstellvertreterin wechselt. Sämtliche Anträge auf Umstrukturierung des Vorstandes wurden einstimmig angenommen. Gerhard Grosch bedankte sich bei Benjamin für seine bisherige gute Arbeit und wünschte gleichzeitig Hannes einen guten Start in eine bestimmt spannende Tätigkeit!

In derselben Vorstandssitzung wurde unserem Sportlichen Leiter, Markus Bär, das goldene Ehrenzeichen des SPORTVEREIN INNSBRUCK verliehen. Markus Bär ist dem SVI schon über Jahrzehnte als Spieler, als förderndes Mitglied, als Kassarevisor und jetzt als sportlicher Leiter unserer drei Kampfmannschaften eng verbunden. Unser Präsident bedankte sich auch bei ihm herzlich für das bisher Geleistete und wünschte ihm viel Freude mit dem verliehenen Ehrenzeichen! Diese Verleihung hätte eigentlich im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung stattfinden sollen, dieser konnte Markus krankheitsbedingt jedoch leider nicht beiwohnen.

Mit einem Glas Sekt wurde auf beide überaus erfreulichen Anlässe in gemütlicher Runde angestoßen.

 


16. Mai '16

TFV Frauen Cup Finale 2016:

Gegenüber stehen sich die Damen des FC Riederbau Schwoich und unseres Sportverein Innsbruck. Einen klaren Favoriten gibt es bei diesem Spiel nicht! Der SVI steht zwar in der Tabelle der Tiroler Liga zwei Plätze vor Schwoich, aber gewinnen konnte man gegen die Mädels aus dem Unterland in dieser Saison noch nicht. Die beiden letzten Spiele gegeneinander endeten jeweils ohne Sieger mit einem Unentschieden (3:3 und 1:1). Noch dazu müssen unsere Mädels seit Wochen auf ihre Abwehrchefin und Spielführerin Vilja Rutz verzichten, ein herber Verlust für Trainer Mike van Derksen und seine Defensivabteilung. Schwoich dagegen startete richtig gut in die Frühjahrssaison. In den 3 Meisterschaftsspielen konnten 9 Punkte eingefahren und 25:0 Tore erzielt werden!
Anpfiff ist um 14:30 Uhr in der Velly Arena in Imst. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichterin Olivia Tschon.

AUF NACH IMST!
NACH DEN HERREN IM LETZTEN JAHR SCHAFFTEN ES HEUER UNSERE DAMEN INS ENDSPIEL DES TIROLER CUPS!
UNTERSTÜTZEN WIR SIE DABEI, DEN GRÖSSTEN ERFOLG IN IHRER NOCH JUNGEN GESCHICHTE ZU ERRINGEN!
ALS TABELLENFÜHRER DER FRAUEN TIROLER LIGA HABEN SICH DIE MÄDCHEN AUS DER WIESENGASSE UNSEREN BEISTAND VERDIENT!
JEDE STIMME ZÄHLT - KOMMT MIT UND FEIERT MIT UNS !!!


08. Mai '16

Souveräner Sieg unserer Damen gegen Hippach:

Unsere Mädels bleiben weiter auf der Erfolgsspur. Gegen Hippach gelang ihnen am Sonntag zu Hause ein klarer 6:1 Sieg. Bei sehr sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer zwar kein temporeiches Spiel, dafür aber 6 Treffer unserer Mannschaft.
Den Anfang machte Tanja Vogler in der 24. Minute nach einem schönen Spielzug aus der Abwehr heraus über die linke Seite. Das schien unsere Mädels etwas aufzuwecken und sie erhöhten durch einen Doppelschlag von Martina Riedl und Alina Richter innerhalb von 3 Minuten auf 3:0. Nach einer schönen Flanke von Christina Stocker konnte sich abermals Martina Riedl im 16er durchsetzen und traf mit dem Pausenpfiff zum 4:0.
In der 2. Hälfte machte unser Damenteam nur noch das Nötigste. Man merkte, dass den Mädels noch das schwere Cuphalbfinale vom Mittwoch in den Beinen steckte. In der 55. Minute konnte dann Abwehrchefin Vero Rusch per Elfmeter auf 5:0 erhöhen. Nur 5 Minuten später konnte sich nach schönem Zuspiel von Alina Richter Julia Grosch auf der rechten Außenbahn durchsetzen und den Ball zu Tanja Vogler durchstecken, die mit ihrem 2. Treffer in diesem Spiel das 6:0 erzielte. In der letzten halben Stunde wurden dann die Kräfte geschont, man machte nicht mehr, als man machen musste. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr gelang den Gästen noch der Ehrentreffer zum 6:1.

Nun heißt es wieder Kräfte sammeln und optimal vorbereiten, ehe es am Pfingstmontag weitergeht nach Imst zum Cupfinale. Dort wartet der Gegner aus Schwoich und die sind gerade in bestechend guter Form. Um hier ein gutes Ergebnis zu erzielen, müssen unsere Mädels wirklich alles geben. Kommt vorbei und unterstützt sie, um vielleicht das Unglaubliche wahr zu machen: Tiroler Frauen Cup-Sieger 2016! Anpfiff ist um 14:30 Uhr in der Velo Arena in Imst.

Bericht von
Jenni Giebl


04. Mai '16

Finale, oh oh ..... SVI-Damen qualifizieren sich für das Finale des TFV Frauen-Cups:

Am Mittwoch Abend  machte sich unsere Damenmannschaft auf den Weg nach Haiming zum Halbfinale des TFV Frauen-Cups. Unterstützt durch den mitangereisten treuen Fanclub, darunter auch unser Präsident Gerhard Grosch, der sportliche Leiter Markus Bär sowie Nachwuchsleiter Wolfgang Grosch, gingen unsere Mädls motiviert in die Partie.
Beide Mannschaften begannen jedoch eher verhalten und riskierten nicht allzu viel, eine gewisse Nervosität war deutlich spürbar. In der 10. Minute wachten die SVI-Mädls nach einem gefährlichen gegnerischen Eckball, welcher mit etwas Glück verteidigt wurde, so richtig auf.  Nach einem schönen Steilpass gelang unserer Wiedereinsteigerin Anna Schöpf  in der 12. Minute der Treffer zum 1:0. Ab diesem Zeitpunkt lieferten die SVI-Mädls eine starke restliche erste Halbzeit ab und ließen den Haimingerinnen kaum Chancen. Nach einer halben Stunde Spielzeit traf Martina Riedl mit einem tollen Weitschuss leider nur die Latte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit ergab sich für die Damen des SV Haiming noch eine Chance durch einen Freistoß im Bereich des Strafraums, welcher jedoch von SVI-Torfrau Isabelle Reitmeier sicher abgewehrt wurde. Somit blieb es beim 1:0 Pausenstand.
In der Halbzeit führten die Gastgeberinnen drei  Spielerwechsel durch und hatten zu Beginn der zweiten Halbzeit ihre beste Phase der Partie.  Die starke Verteidigung  der SVI-Mädls – angeführt durch die Kapitänin Veronika Rusch und den beiden Jungspielerinnen Andrea Rusch und Christina Stocker sowie unterstützt von Katharina Bernal – ließ der gegnerischen Offensive allerdings kaum Chancen. In der 72. Spielminute spielte Alina Richter einen schönen Lochpass auf unsere schnelle Flügelspielerin Nina Huter, welche den Ball wiederum gekonnt in die Mitte zur freistehenden Anna Schöpf passte und diese dann zum erleichternden 2:0 einschoss. In der 85. Minute gelang den Damen des SV Haiming der Anschlusstreffer durch Elena Kössler, welcher das Spiel noch einmal belebte und spannend machte. Die SVI-Damen ließen sich aber nicht mehr aus dem Konzept bringen. Mittelfeldspielerin Julia Reiss, welche wie immer ein sensationelles Spiel ablieferte, traf gleich im Anschluss mit einem schönen Weitschuss nur die Latte. In der Nachspielzeit erhöhte unsere Freistoßspezialistin Martina Riedl mit einem traumhaften Freistoß aus ca. 20 Metern noch gekonnt auf 3:1.

Fazit: ein verdienter Auswärtssieg sowie eine verdiente Qualifikation für das Finale des TFV Frauen-Cups, das am 16. Mai (Pfingstmontag) um 14:30 Uhr in Imst steigt. Unsere Damen erhoffen sich stimmkräftige Unterstützung, sie haben es sich allemal verdient!

Bericht von
Stephanie Jicha

 


23. April '16

SVI-Damen übernehmen nach Sieg gegen bisherigen Tabellenführer selbst die Tabellenspitze:

Eigentlich begann dieses Spitzenspiel der Frauen Tiroler Liga für unsere Damen recht unglücklich. Beim Training am Dienstag brach sich unsere Stürmerin Nina Huter unglücklich den Unterarm und stand uns daher nicht zur Verfügung. Nichts desto trotz wollten unsere Damen mit einem Sieg gegen den Tabellenführer SPG Brixlegg/Rattenberg selbst an die Tabellenspitze stürmen. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde, zeigten die ersten Spielminuten. Bereits in der 10. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung, einen gut abgewehrten Weitschuss konnten sie im Nachsetzen über die Linie drücken. Von diesem Wachrüttler angestachelt, übernahmen nun unsere Damen mehr und mehr das Kommando und kamen in der 35. Spielminute zum verdienten Ausgleich. Verena Frick erzielte ihren Premierentreffer für den SVI aus spitzem Winkel. Unsere Damen blieben weiter am Drücker, mit einem verdienten 1:1 ging es in die Pause.
Es setzte nun leichter Regen ein, was unsere Mädels aber nicht daran hinderte, weiter mutig noch vorne zu spielen. Aufgebaut auf eine sicher stehende Abwehrreihe, trieb das Mittelfeldtrio Richter - Reiss - Riedl unsere Mannschaft unaufhörlich nach vorne, ohne dabei auf die Defensivaufgaben zu vergessen. Und Alina Richter selbst schien mit ihrem Doppelpack in der 53. bzw. 63. Minute eine Vorentscheidung herbeigeführt zu haben. Der Vorsprung von 3:1 schien beruhigend. Doch wer gedacht hatte, unsere Gäste wollten uns die Tabellenführung kampflos überlassen, sollte recht rasch eines Besseren belehrt werden! Angeführt von Ex-Nationalspielerin Marlies Hanschitz und der stets brandgefährlichen Christina Larch starteten die Unterländerinnen einen Schlussangriff, der in der 74. Minute mit dem Anschlusstreffer auch recht rasch belohnt wurde. Nun stürmten die Gäste in Richtung unser Tor, doch unsere Torfrau Isabelle Reitmeier war mit ihrer stoischen Ruhe nicht mehr zu bezwingen und hielt in der Schlussphase somit den Sieg fest!
Was bei unseren Damen im Rahmen des HERVIS-CUP vor ein paar Jahren als Jux begann, gipfelt nun in der erstmaligen Tabellenführung in Tirols höchster Damenklasse! Ein großes Lob an Trainer Michael van Derksen und das gesamte Team, eine geschlossen starke Mannschaftsleistung! Dieses Topspiel hat gehalten, was sich die vielen Zuschauer erhofft hatten. Mit den zahlreichen Zuschauern freuten sich u.a. SVI-Präsident Gerhard Grosch, Kampfmannschaftstrainer Hans Glabonjat und mehrere Spieler unserer Kampfmannschaft. Dies zeigt auch, welch hohen Stellenwert unsere Damenmannschaft inzwischen im Verein einnimmt. Und das haben sich diese Damen auch mehr als verdient!

Bericht von
Wolfgang Grosch

Mit einem Doppelpack an die Tabellenspitze: Alina Richter (11) im Zentrum der Jubeltraube


28. März & 10. April '16

Unsere U-11 qualifiziert sich für die 2. größten europäischen Jugendturniere:

Am Osterwochenende war es soweit! Unsere U-11 reiste mit ihren Trainern Aytekin & Pepi  und vielen Eltern per Bus Richtung Nürnberg, um am Qualifikationsturnier für den Cordial Cup teilzunehmen. Aufgeregt stellten sie sich am Ostermontag zusammen mit 19 anderen Mannschaften der Herausforderung. Spiel um Spiel kämpfte sich die „Torfabrik aus Innsbruck“ (Bezeichnung der Veranstalter des Turniers) ins Finale, und nach einem Unentschieden im Finale war die Spannung beim Neunmeterschießen kaum mehr auszuhalten. Doch unsere Jungs behielten die Nerven…..

Cordial Cup wir kommen!

Zwei Wochen später eine ähnliche Szenerie. Wieder ist der ganze SVI U-11 Tross auf Reisen, diesmal nach München, um sich als eine von 24 Mannschaften für den Catnic Cup zu qualifizieren. Nach einem zähen Start bei den ersten Spielen steigt die Mannschaft in die Phase der K.O.-Spiele auf. Der Kampfgeist ist somit endgültig geweckt und sie spielt sich bis ins Finale. Dieses entscheiden die Burschen souverän mit 4:0 für sich.

Catnic Cup wir kommen!

Somit heißt es nun fest die Daumen drücken für unsere U-11 Kicker, wenn sie gegen namhafte Gegner wie Bayern München, Galatasaray Istanbul, Juventus Turin, Bayer Leverkusen uvm. spielen dürfen.
Gratulation und viel Glück Jungs !!!

Hier gibt's die Ergebnisse vom Qualifikationsturnier zum ===> Cordial Cup
Hier gibt's den Spielplan des Finales beim ===> Catnic Cup


09. April '16

Unser Kindergarten im Einsatz - 2. Platz beim Raika-Cup der SU Inzing:

Beim Kindergartenturnier des Raika-Cups der SU Inzing nahmen 6 Mannschaften teil. Wir starteten sehr gut ins Geschehen, das erste Spiel konnte gleich mit 5:0 gegen Inzing I gewonnen werden. Für unserem Tormann Francesco war leider Langeweile bei diesem Spiel angesagt, kamen doch die Inzinger im ganzen Spiel nicht einmal über die Mittellinie. Beim zweiten Spiel gegen Inzing II war es dann schon anstrengender. Nach einer Anlaufphase kamen wir dann besser ins Spiel und gewannen dann verdient. Im dritten Spiel trafen wir wieder auf unseren altbekannten Gegner, den IAC. Das war von Beginn an eine harte Nuss. Die ersten Möglichkeiten hatte unser Goalgetter Filip, der aber leider kein Tor erzielen konnte. Anders beim IAC. Sie kamen einmal vor unser Tor und schon stand es 0:1. Danach wurde es sehr spannend. Wir übernahmen das Kommando. Ansturm auf das Tor des IAC, zwei Stangenschüsse, doch leider schaute kein zählbarer Erfolg heraus. Einmal mehr verloren wir das Spiel eben 0:1. Dann der nächste Kracher gegen Hatting/Pettnau. Erster Schuss auf unser Tor und schon stand es 0:1. Aber wir drehten das Spiel und gewannen dann letztlich doch noch klar mit 4:1, weil unser Filip viermal einnetzte. Das letzte Spiel gegen Völs war dann wieder eine klare Angelegenheit für uns. Wir gewannen klar und sicherten uns einen tollen 2. Platz bei diesem Turnier. Ich darf festhalten, dass unser Kindergarten bereits ganz schön in Schuss ist. Ein Dank an alle Eltern, die die Kinder mit Vollgas anfeuerten und unterstützten.

Bericht von
Trainer Norbert Mayr


19. - 22. März '16

Trainingslager unserer Damenmannschaft:

Kurz vor dem ersten Pflichtspiel reiste unsere Frauenmannschaft mit dem fast kompletten Kader von 18 Spielerinnen Richtung Süden ins 4-tägige Trainingslager nach Lido di Jesolo. Max Riedl ersetzte den frischgebackenen Vater Mike van Derksen als Coach. Dort erreichte die intensive Rückrunden-Vorbereitung ihren Höhepunkt.
Am frühen Nachmittag kam man in der Unterkunft „Villaggio Marzotto“ an. Nach der Zimmervergabe fand auch schon die erste von insgesamt sechs Trainingseinheiten statt. Max Riedl und Jenni Giebl gestalteten jedes Training sehr abwechslungsreich und fanden eine gute Kombination aus Technik, Ausdauer und Spielformen. Alle Spielerinnen waren hochmotiviert und gaben in jeder 90-minütigen Einheit ihr Bestes. Viele legten sogar noch freiwillige Extraeinheiten in Form von morgendlichen Strandläufen ein. So war die ein oder andere Dampfbad-Einheit nach den Abendtrainings hochverdient. Neben der fußballerischen Entwicklung stand auch Teambuilding an der Tagesordnung. So gab es an einem Abend ein SVI-Team-Quiz, an einem anderen stand Pizza essen im Ortskern von Jesolo auf dem Programm.

Die vergangene Herbstsaison war die bisher erfolgreichste in der Geschichte der SVI-Mädels. Vor Beginn der Rückrunde stehen wir auf dem fabelhaften 2. Platz in der Tabelle der Tiroler-Frauen-Liga mit 5 Punkten Rückstand auf den Tabellenersten SPG Brixlegg/Rattenberg. Nun gilt es für Trainer Mike der Mannschaft in den verbleibenden Trainingseinheiten den letzten Feinschliff zu verpassen, bevor es am Samstag, den 2. April im Achtelfinale des TFV-Frauen-Cups in Stans das erste Mal spannend wird. Das erste Meisterschaftsspiel bestreiten die Mädels dann am Freitag, den 15. April in Neustift.

Ein großes Dankeschön geht an Max Riedl für das tolle Training und an Günther Egger für sein riesen Engagement und die Unterstützung.

Bericht von
Jenni Giebl

 


24. März '16

2. Sieg für unsere Kampfmannschaft:

Gelang schon am vergangenen Wochenende ein nicht unbedingt zu erwartender Auswärtssieg mit 2:0 bei der SPG Mötz/Silz, sah sich unsere Kampfmannschaft gestern mit einem weitaus höher einzuschätzenden Gegner konfrontiert - die WSG Swarovski Wattens war in der Wiesengasse zu Gast und wie man sah, zählen sie nicht zu Unrecht zu den spielstärksten Teams der Liga! Doch die Mannschaft um Trainer Hans Glabonjat glänzte gestern phasenweise selbst wie feinstes Edelkristall!

Schon in der 5. Spielminute ging der SVI durch Michael Simic nach geschicktem Zuspiel von Daniel Heissenberger in Führung! Auch am zweiten Treffer war Daniel beteiligt: nach scharfem Pass auf Neuzugang Matej Ivic erhöhte dieser auf 2:0! Erst in der 36. Minute fanden die Wattener nach einem hohen Freistoß in unseren 16er die erste dicke Torchance vor, der Schuss ging aber über das Tor! Nach zwei vergebenen Topchancen durch Gerald Bucher war es in der 44. Minute aber soweit: der gleiche Spieler wurde mit einem Traumpass von Matej bedient und in einem Zweikampf mit dem herausgeeilten Wattener Schlussmann gelang es Gerald, den Ball zum 3:0 über die Linie zu bugsieren! Kurz vor der Pause hatte dann noch unser Kapitän Daniel seinen Auftritt, doch leider kullerte der Ball knapp am Tor vorbei! Halbzeitstand also 3:0 - und das auch in dieser Höhe nicht unverdient!
In der zweiten Halbzeit sah man ein ausgeglichenes Spiel mit zwei Höhepunkten: in der 53. Spielminute dribbelte unser Philipp Plattner in den Wattener Strafraum, bei dem darauffolgenden Pressball nützte Michael Simic die allgemeine Konfusion und schoss das Leder zum 4:0 in die Maschen! Ein kleiner Schönheitsfehler passierte dann zum Schluss des Spieles: Bilal Durmus, in Gedanken vielleicht schon bei den bevorstehenden Hochzeitsfeierlichkeiten, spielte den Ball zu leicht zum eigenen Torhüter Martin Siding zurück, sodass sich der Wattener Angreifer diesen ungehindert schnappen und schlussendlich auch zum 4:1 Endstand einschießen konnte.

Spielerisch waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, den Ausschlag zum erfreulichen Sieg unserer Mannschaft gaben aber ein außergewöhnlich gutes Zweikampfverhalten sowie die Effizienz vor dem gegnerischen Tor! In dieser Form dürfen wir am kommenden Wochenende frohen Mutes zum überlegenen Tabellenführer nach Kirchbichl reisen und ein spannendes Match erwarten!

„der Ball ruht“ – gelungener Auftakt zum Osterwochenende:

Das „UPC Tirol Liga“ Spiel zwischen dem Sportverein Innsbruck und der WSG Swarovski Wattens 1b war aus mehrfacher Sicht ein besonderes Spiel. Startschuss für das Osterwochenende im Tiroler Fußball, Gedenken an Nick Neururer und Auftakt der Aktion „der Ball ruht – Nein zur Registrierkassenpflicht – Rechtssicherheit für Ehrenamtliche.“

Der Tiroler Fußball trägt Trauer. Mit Nick Neururer verliert die Tiroler Fußballfamilie eine Persönlichkeit, die den Fußballsport in seinem Herzen getragen hat. Mit einer Gedenkminute beim Spiel SVI gegen WSG Swarovski Wattens 1b wurde Nick Respekt gezollt.

Das Spiel war aber auch Auftakt der tirolweiten Aktion „der Ball ruht – Nein zur Registrierkassenpflicht – Rechtssicherheit für Ehrenamtliche“. Die Organisatoren Arno Bucher und Peter Abfalterer haben mit Unterstützung des TFV-Präsidenten Sepp Geisler die Tiroler Vereine eingeladen, mit einem „Sitzstreik“ auf die problematische Entwicklung für die Ehrenamtlichen hinzuweisen. Vor Ort in der Wiesengasse nutzten Bucher und Abfalterer die Möglichkeit, mit Funktionären und Fans die Situation zu diskutieren. „Die Unterstützung der Ehrenamtlichen ist für die Zukunft der Vereine oberste Priorität“, betonen Bucher und Abfalterer unisono. Das Schreckensszenario und die Auswirkungen auf die Gesellschaft, die durch Vereinsauflösungen bestehen, brauchen nicht näher beschrieben zu werden.

 


27. Feber / 06. März '16

Hallenturniere unseres Kindergartens:

Unser erstes Turnier in der Wintersaison führte uns zum 6. Tribal Project Junior Cup am 27.2.16 nach Wattens. Es waren sieben Spieler mit dabei. Gleich zum Start konnten wir einen 3:0-Sieg gegen den SV Hall einfahren. Unser Tormann Francesco Steiner hat alles gehalten ….. sensationell ! Im zweiten Spiel trafen wir auf den IAC. Die waren um doch eine Klasse stärker und wir haben das Spiel leider 0:4 verloren. Dann im dritten Spiel entwickelte sich ein spannender Krimi zwischen uns und dem SV Fritzens. Wir gingen zwar mit 1:0 in Führung, doch Fritzens wehrte sich tapfer und es gelang noch der Ausgleich. Nach Ende der regulären Spielzeit stand es immer noch 1:1 und es musste ein Siebenmeterschießen durchgeführt werden. Es brauchte 8 Schützen, bis ein Sieger feststand und das waren dann wir. Am Ende ergab das dann den 3. Endrang. Alle haben sich sehr gefreut!

Das zweite Turnier fand in Hall am 06.03. in der Franz Posch Halle statt. Es waren sechs Mannschaften angemeldet. Wir starteten wiederum gewaltig und gewannen das erste Spiel mit 5:0 gegen Hall, auch deswegen, da unser Goalgetter Philipp Vignjevic wieder mit von der Partie war. Im zweiten Spiel spielten wir gegen einen altbekannten Gegner, den IAC. Diesmal war es aber ein Spiel auf Biegen und Brechen und unser Tormann Francesco hielt wiederum, was das Zeug hält. Trotzdem setzte es eine knappe Niederlage mit 1:2. Beim dritten Spiel hatten wir Garmisch zu bekämpfen. Leider waren in dieser Mannschaft zwei ältere Spieler im Einsatz. Wir verkauften uns wirklich gut und unterlagen nur knapp 2:3. Die restlichen beiden Partien haben wir dann glatt gewonnen, wobei unser Goalgetter Philipp von den 15 Toren, die wir erzielt haben, nicht weniger als 14 auf sein Konto gingen. Wir beendeten dieses Turnier ebenfalls auf dem dritten Platz. Wir haben uns wieder alle über das tolle Abschneiden gefreut.

In Kürze beginnt wieder das Training im Freien, wo wir uns bereits bei zwei Turnieren angemeldet haben. Das wird wieder ein Highlight für die Kinder werden. Wir werden dann wiederum berichten.

Trainer Kindergarten
Norbert Mayr & Pamela Lener



04. März '16

Jahreshauptversammlung 2016:

Am vergangenen Freitag, den 4. März 2016 fand in unserer Vereinskantine die diesjährige ordentliche Generalversammlung statt, an der 47 Personen teilnahmen. Nach der Begrüßung durch Präsident Gerhard Grosch durfte man sich schon bald an den mehrheitlich sehr erfreulichen Berichten der jeweiligen Trainer aller Mannschaften erfreuen. An dieser Stelle ein großes Lob an alle für die sportlichen Leistungen Verantwortlichen – vom Fußballkindergarten bis zur Kampfmannschaft -, sie haben im abgelaufenen Kalenderjahr mit ihren Co- und Tormanntrainern mit schönen Erfolgen wieder tolle Werbung für unseren SPORTVEREIN INNSBRUCK betrieben!

Die Berichte der Obmänner Prof. Mag. Erich Rainer (Sportkegler) und Artur Eder (Schach) brachten Interessantes zu Tage und ließen die anwesenden Mitglieder zu den errungenen Erfolgen Beifall klatschen.

Aber auch die Vorstandsmitglieder Alfred Greiderer (Obmann und als GF der GASTROWI GmbH für das Vereinslokal verantwortlich), Mag. Benjamin Sellner (Kassier) und Wolfgang Grosch (Nachwuchsleiter) konnten durchaus Erfreuliches berichten, sparten aber in einigen Punkten nicht mit entsprechender Kritik.

Die beiden Kassaprüfer Jutta Marent und Werner Haller bestätigten die ordentliche Verbuchung der Kassabelege und stellten anschließend den Antrag, den gesamten Vorstand zu entlasten. Dieser wurde von den Mitgliedern auch ohne Gegenstimme angenommen.

Der zum Wahlobmann bestellte Obmann der Sportkegler im SVI, Prof. Mag. Erich Rainer, verlas den eingelangten Wahlvorschlag, der sich vom alten Vorstand nur durch die Neuaufnahme eines Nachwuchsleiter-Stellvertreters in der Person von Wolfgang Kleissl, unterscheidet. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen und somit das Vertrauen in alle Vorstandsmitglieder abermals ausgesprochen.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt „Allfälliges“ wurden vom Präsidenten mehrere Mitglieder für besondere Verdienste mit Ehrenzeichen bedacht. Es erhielt

das silberne Ehrenzeichen:
Mario Fettner
David Grosch
Philipp Hechenberger
Daniel Heissenberger
Manuel Niederkircher
Mag. Benjamin Sellner

das goldene Ehrenzeichen:
Markus Bär
Artur Eder
Günther Degenhart
Alfred Greiderer

und die höchste Auszeichnung, die der SVI vergeben kann, die Ehrenmitgliedschaft:
Wolfgang Grosch
Prof. Mag. Erich Rainer

Wir gratulieren allen Geehrten nochmals ganz herzlich und bedanken uns für ihren großen Einsatz rund um den SPORTVEREIN INNSBRUCK! Sie sind die tragenden Säulen, auf die unser SVI zählen und vertrauen darf!

Zum Abschluss wurden wir alle mittels einer von Wolfgang Grosch zusammengestellten und von Rebekka Siegl mit Musik unterlegten Fotoshow an die Highlights des Kalenderjahres 2015 in überaus netter Art und Weise erinnert! Gerhard Grosch betonte in seinem Schlusswort, dass sich der älteste Fußballverein Tirols den zukünftigen Aufgaben hinsichtlich der alle Vereine betreffende Steuersituation mit / ohne Registrierkassenpflicht mit Zuversicht stellen wird. Mit einem ehrlich arbeitenden Team an seiner Seite und mit vielen fleißigen ehrenamtlichen Mitarbeitern wird dies mit Sicherheit auch gelingen!

Im Bild die mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichneten Mitglieder Wolfgang Grosch

und Prof. Mag. Erich Rainer mit SVI-Präsident Gerhard Grosch


21. Feber '16


Unsere U-11 ist TIROLER HALLENMEISTER 2016:


Der große Tag war endlich gekommen - am vergangenen Sonntag reiste unsere U-11 Mannschaft mit ihren beiden Trainern Aytekin Acar und Co Pepi Freudenschuss zum Finale der diesjährigen Tiroler Hallenmeisterschaft nach Kufstein! Begleitet von vielen Eltern und Fans war die Erwartung unter allen Beteiligten naturgemäß riesengroß. Man war aber gewarnt, fuhr man doch nicht zum ersten Mal als Geheimfavorit zu einem Finalturnier. Die Absage dreier erkrankter Spieler am Morgen des Finaltages verstärkte doch ein bisschen das Gefühl der Unsicherheit, konnte die gute Laune allerdings nicht trüben, und das merkte man als Zuschauer schon von Beginn an. Denn diesmal schien wirklich alles anders zu sein: die Spieler und ihre beiden Trainer gingen hochkonzentriert in das erste Spiel gegen die SPG Brixlegg/Rattenberg und siegten gleich zum Auftakt mit 6:0! Der Start war also schon mal geglückt! Es folgte ein weiteres 6:0 gegen die SPG Fügen/Uderns, ein 4:0 gegen Niederndorf und ein 3:1 gegen Kirchberg. Unser größter Gegner im Kampf um den Titel – der FC Wacker Innsbruck - gewann seine Spiele ebenfalls allesamt und so kam es im letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften zum großen Showdown in der Kufstein Arena! Auf der Tribüne herrschte in der Zwischenzeit unter den zahlreichen Zuschauern eine großartige Stimmung, Gänsehautfeeling pur sozusagen! Schon zu Spielbeginn schien sich der FC Wacker Innsbruck aufgrund der Kadergröße - es waren immerhin 17 (!) Spieler am Werk, erfolgreich durchzusetzen, gingen sie doch schon nach wenigen Minuten mit 2:0 in Führung. Unsere Mannschaft, die während des gesamten Turnieres mit nur 1 Wechselspieler auskommen musste, zahlte dem Kräfteverschleiß ordentlich Tribut! Doch Aufgeben war an diesem Tag kein Thema, mit viel Einsatz und Überwindung fanden die aufopfernd kämpfenden Jungs mit dem Anschlusstreffer wieder ins Spiel zurück. Wir ergriffen die Initiative, fighteten um jeden Zentimeter Hallenboden und wurden mit dem Führungstreffer zum 3:2 auch entsprechend belohnt! Ein wenig Nervenflattern war verständlich aber auch gefährlich - der FCW erzielte kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum 3:3. Dieses Unentschieden sollte aufgrund der besseren Tordifferenz zum Turniersieg reichen, und das ließen sich unsere Spieler nicht mehr nehmen - der erstmalige Titel eines Tiroler Hallenmeisters war dieser Mannschaft gewiss! Der Jubel auf den Rängen kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen, man hatte fast den Eindruck, die ganze Halle freute sich mit diesem Team, das bis zum Ende mit Herz und Hirn begeisterte!

Der Vorstand gratuliert Trainer Aytekin und seinem Co-Trainer Pepi sowie allen Spielern auf das Allerherzlichste, die Farben des SVI wurden in der Bezirkshauptstadt Kufstein auf das Allerfeinste präsentiert! Am Dienstag wurde dann die gesamte Mannschaft vom Verein in der Wiesengasse zu Nuggets und Pommes eingeladen und man freute sich nochmals gemeinsam über diesen wunderbaren Erfolg! Jetzt heißt‘s fleißig weitertrainieren, um noch weitere schöne Siege feiern zu dürfen!

Gerhard Grosch
Präsident


(Quellangabe: PAS-Schwaighofer für den SVI honorarfrei freigegeben)

Wir sind stolz auf euch! Die SVI-Familie gratuliert unserer erfolgreichen U-11 Mannschaft!


06. - 09. Feber '16

U-14 & U-16 auf Trainingslager in Italien:

Am ersten Wochenende der Semesterferien absolvierten wir als Vorbereitung auf die anstehende Frühjahrssaison ein Trainingslager in Villafranca di Verona. Am Samstag starteten alle Kaderspieler (insgesamt 35 Spieler - 19 von der U-14, 16 von der U-16) und drei Trainer um 07:00 Uhr über den Brenner in Richtung Süden. Nach einem ersten Kennenlernen mit der Anlage absolvierten wir am Nachmittag unsere erste Trainingseinheit auf einem der gut zu bespielenden Trainingsplätze (insgesamt gibt es dort 8 Rasenplätze und 2 Kunstrasenplätze - einer davon überdacht). Der Sonntag startete mit einem Frühtraining um 06:30 Uhr. Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag konnten die Trainer mit hochmotivierten Spielern arbeiten und das vorbereitete Training voll durchziehen. Am Montag machten sich dann schon die ersten Anzeichen von Übermüdung bemerkbar, aber nachdem der Kreislauf in Schwung war, wurden auch an diesem Tag die beiden vorbereiteten Trainingseinheiten zur vollsten Zufriedenheit der Trainer absolviert. Nachdem wir am Dienstag die Zimmer nach dem Frühstück geräumt hatten, wurde am Vormittag noch unsere siebte und damit letzte Trainingseinheit abgehalten. Mittags holte uns der Bus vor dem Hotel ab, gegen 15:30 Uhr erreichten wir die Wiesengasse!

Fazit: mit disziplinierten und motivierten Spielern konnte bei den insgesamt sieben, teilweise sehr intensiven, zweistündigen Trainingseinheiten das vorbereitete Trainingsprogramm (Spielaufbau, Spielverlagerung, Spielverständnis, Torabschluss) zur vollsten Zufriedenheit der Trainer absolviert werden.

Trainer
Harald Lener & Markus Dovjak (U-14)
Wolfgang Kleissl (U-16)

Trainer und Spieler möchten sich bei der Firma Prolicht GmbH für die tolle Unterstützung recht herzlich bedanken!

 

Jänner / Feber '16

Tiroler Hallenmeisterschaft 2016:

Wie jedes Jahr bildet auch in der heurigen Hallensaison die Teilnahme an der Tiroler Hallenmeisterschaft das absolute Highlight für unsere vielen Nachwuchsmannschaften. Um den Eltern und vielen Fans einen Überblick bieten zu können, verlautbaren wir an dieser Stelle im ersten Schritt die Termine der Vorrundengruppen. Über einen Besuch und lautstarke Unterstützung würden sich unsere Nachwuchskicker sicher freuen, sie haben es sich redlich verdient. Wir sind schon gespannt, wie weit die ein oder andere Mannschaft kommen wird.....

Vorrunde:
U-13 SO, 10.01. 09:00
Landessportcenter
U-07 SO, 14.02. 08:00
Leitgebhalle
U-14 SO, 17.01. 09:00
Sporthalle Rum
U-08 SO, 31.01. 13:30
Leitgebhalle
U-15 SA, 16.01. 16:00
Sporthalle Wattens
U-09 SO, 31.01. 09:00
Sporthalle Rum
U-16 SO, 17.01. 13:00
Sporthalle Rum
U-11 SO, 31.01. 12:00
Sporthalle Rum
U-17 SA, 09.01. 17:00
Sporthalle Kufstein
U-12 SO, 31.01. 15:00
Sporthalle Rum
U-18 SO, 17.01. 16:00
Sporthalle Rum

Zwischenrunde:
U-13
in der Vorrunde ausgeschieden
U-07 SO, 28.02. 11:15
Leitgebhalle
U-14 SA, 23.01. 12:00
Landessportcenter
U-08 SO, 28.02. 13:30
Leitgebhalle
U-15 SA, 23.01. 15:00
Landessportcenter
U-09 SO, 14.02. 09:00
Sporthalle Schwaz
U-16
in der Vorrunde ausgeschieden
U-11 SO, 14.02. 15:00
Sporthalle Rum
U-17
keine Zwischenrunde ausgetragen
U-12 SO, 14.02. 18:00
Sporthalle Rum
U-18
in der Vorrunde ausgeschieden

Finale:
U-13
in der Vorrunde ausgeschieden
U-07
in der Zwischenrunde ausgeschieden
U-14 SO, 31.01. 15:00
Sporthalle Schwaz
U-08 SA, 05.03. 13:00
Sporthalle Angerberg
U-15
in der Zwischenrunde ausgeschieden
U-09
in der Zwischenrunde ausgeschieden
U-16
in der Vorrunde ausgeschieden
U-11 SO, 21.02. 09:00
Sporthalle Kufstein
U-17 SO, 24.01. 09:00
Sporthalle Wattens
U-12 SO, 21.02. 15:00
Sporthalle Kufstein
U-18
in der Vorrunde ausgeschieden

Durch einen Klick auf die entsprechende Altersklasse öffnet sich der jeweilige Spielplan.

 

30. Jänner '16

"Wies'ngass'n Watterturnier" auch in der 4. Auflage wieder ein voller Erfolg:

Auch die 4. Auflage unseres Watterturniers war ein voller Erfolg! Bei gemütlicher und entspannter Atmosphäre entwickelten sich schon in der Vorrunde zum Teil hochklassige Spiele, in denen sich aber zum Schluss dann doch die Favoriten durchsetzen konnten. In der K.O.-Phase hieß es dann "Siegen oder Fliegen". Und dabei trennte sich dann endgültig die Spreu vom Weizen. In einem an Spannung kaum mehr zu überbietenden Finale schlug dann die große Stunde des Duos Günther Rapp + Muggi Zainzinger. Sie kürten sich gegen Martin Rayer & Arthur Eder zum Watter-Champion des Jahres 2016. Wir gratulieren den Siegern ganz herzlich!

Im Bild von links nach rechts:
die Zweitplatzierten Arthur Eder und Martin Rayer
die Turniersieger Günther Rapp und Muggi Zainzinger
mit Turnierorganisator Wolfgang Grosch
die Drittplatzierten Edith Oberstaller und Werner Haller

hier gibt's die Ergebnisse der ===> Gruppenphase
hier gibt's die Ergebnisse der ===> Finalrunde

 


30. Jänner '16

Das "Wies'ngass'n Watterturnier" geht in die 4. Auflage:

Am 30. Jänner ab 14:00 Uhr ist es in unserem Cafe Restaurant Wiesengasse wieder soweit! Schon zum 4. Mal veranstalten wir auch im heurigen Winter unser beliebtes Watterturnier. In 4 Vierergruppen treten dabei 16 Paare gegeneinander an und kämpfen um die begehrten Plätze für das Viertelfinale. Im K.O.-System ermitteln wir dann den Turniersieger. Wir sind schon gespannt, ob die Titelverteidiger Alfred Greiderer / Günther Degenhart auch heuer wieder ganz vorne mit dabei sein werden. Bei einer zünftigen Jause ist ein unterhaltsamer Nachmittag garantiert.

Anmeldungen sind ab sofort möglich bei: Nachwuchsleiter Wolfgang Grosch unter 0676 / 575 11 41

Hier geht's zur offiziellen ===> Ausschreibung

Hier geht's zu den bisherigen ===> Anmeldungen (Stand 28.01.)

 


27. - 29. Dezember '15

Erfolgreiche Teilnahme am internationalen 31. UPC Tirol-Cup:

Eine durchwegs gute Figur haben unsere zahlreichen Nachwuchsmannschaften beim internationalen 31. UPC Tirol-Cup der Union Innsbruck abgegeben.
Ebenso sensationell wie verdient sicherte sich dabei unsere U-11 Mannschaft den Turniersieg! Als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde aufgestiegen, stießen unsere Jungs nach einem Sieg über die Münchner Fußballschule unter die letzten Vier vor. Im Halbfinale besiegten wir das LAZ Braunau/Inn und der Weg für ein mehr als spannendes Finale war frei. Nachdem es nach Ende der regulären Spielzeit 2:2 stand, musste ein "Golden Goal" über den Turniersieg entscheiden. Und dieses sprichwörtliche "goldene Tor" gelang unserer Mannschaft! Der anschließende Jubel kannte sowohl bei den Spielern als auch beim Trainerteam Aytekin Acar und Pepi Freudenschuss keine Grenzen ..... eine großartige Leistung des gesamten Teams!

Der Siegespokal ist unser: eine ganz starke Leistung unserer U-11

Eine wirklich gelungene Vorstellung gab auch unsere U-09 Mannschaft ab. Ebenfalls als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde qualifiziert, schlug man anschließend den VFR Garching und stand somit unter den besten vier Mannschaften dieses gut besetzten Turniers. Nach einem dramatischen torlosen Halbfinale gegen den SV Wörgl musste ein 7-Meter-Schießen über den Aufstieg ins Finale entscheiden, dass unsere Jungs leider denkbar knapp mit 2:3 verloren. Im kleinen Finale unterlag man der SPG Innsbruck West mit 1:3 und belegte schließlich den respektablen 4. Platz unter 16 Teilnehmern ..... auch hierzu herzliche Gratulation an Spieler und Trainer.

Als Gruppensieger nahm auch unsere U-14 Mannschaft die erste Hürde und schlug in der Zwischenrunde den SC Kirchberg, was auch hier den Einzug unter die besten vier Mannschaften bedeutete. Im Halbfinale mussten wir uns dann der SPG Stubaital knapp mit 0:1 geschlagen geben. Das kleine Finale gegen das Juniorteam Passeiertal endete torlos, somit musste auch hier ein 7-Meter-Schießen über Platz 3 entscheiden. Und wie auch bei der U-09 zogen wir mit 3:4 leider den Kürzeren, somit stand am Ende des Turniers ein guter vierter Platz zu Buche. Auch diese Mannschaft hat die Farben unseres SVI ganz hervorragend vertreten!

Als Sahnehäubchen einer gelungenen Teilnahme durften noch 3 unserer Spieler ganz besondere Auszeichnungen entgegennehmen. Sandro Guttenbrunner wurde bei der U-09 von allen Trainern zum besten Verteidiger des gesamten Turniers gewählt. Und sowohl bei der U-11 (Emirhan Acar) als auch bei der U-14 (Justin Forst) durften sich gleich 2 SVI-Spieler nach tollen Leistungen über den Gewinn der jeweiligen Torjägerkrone freuen. Herzliche Gratulation an alle drei Spieler, ihr habt gezeigt, was in euch steckt!

 


19. Dezember '15

Sieg auf allen Linien für unseren SVI beim 10. Alois Grosch-Gedenkturnier:

Am vergangenen Samstag, den 19.12.2015, fand in der Sporthalle Hötting-West bereits zum 10. Mal das ALOIS GROSCH-GEDENKTURNIER statt. Zwei Vereine aus der Regionalliga, vier UPC-Tirol-Ligisten, drei Starter aus der Landesliga sowie ein Underdog aus der Bezirksliga kämpften um die begehrte Siegertrophäe. Und wie fast jedes Jahr blieben auch diesmal Überraschungen nicht aus, fand sich doch der SK Seefeld zu guter Letzt an ausgezeichneter vierter Stelle wieder, ebenso stellte der SV Aldrans mit Kamber Aksoy den besten Spieler des Turniers. Bester Torhüter wurde David Stöckl vom FC Kitzbühel, der Torschützenkönig mit 6 erzielten Treffern kam mit Manuel Kovatsch vom SV Kematen. Bereits in der Gruppenphase Gegner, wobei hier die Gamsstädter noch mit 3:1 über den SVI siegreich blieben, traf man im Finalspiel abermals aufeinander – und hier hatten dann die Hausherren das bessere Ende für sich und gewannen mit 2:1 denkbar knapp. Der SPORTVEREIN INNSBRUCK durfte sich damit nach 2009 zum zweiten Mal als Turniersieger feiern lassen! Abschließend bedankte sich SVI-Präsident Gerhard Grosch bei Vizebürgermeister Christoph Kaufmann nicht nur für die Teilnahme an der Siegerehrung, sondern ganz besonders für seinen Einsatz und sein persönliches Engagement rund um den Ausbau des Reichenauer Fußballplatzes. Großer Dank gebührt auch dem Schiedsrichterteam mit Konrad Plautz, Hannes Hell und Yilmaz Et, die nicht nur die Spiele bestens leiteten, sondern sich darüber hinaus auch noch unentgeltlich zur Verfügung stellten!

Erwähnt werden muss ebenfalls noch die hervorragende Leistung unserer U-12 B, die am Vormittag ebenfalls bis ins Finale vorstieß und dort den IAC mit 3:1 bezwang! Mit Paul Heel und Edis Severi vom SVI sowie dem IAC-Spieler Benjamin Muslimovic durften sich gleich 3 Spieler mit je 6 Toren zum Torschützenkönig krönen lassen. Zum besten Torhüter wurde Jean Njoroge vom Innsbrucker AC gewählt.

Der Wanderpokal steht wieder in der Wiesengasse:
unsere Kampfmannschaft gewinnt das 10. Alois Grosch-Gedenkturnier

Hier geht's zu den gesammelten Ergebnissen der ===> KM bzw. ===> U-12
Hier geht's zu den ===> Fotos

 

unten